AllFreePapers.com - All Free Papers and Essays for All Students
Search

France Prešeren (1800-1899)

Autor:   •  December 20, 2016  •  Study Guide  •  376 Words (2 Pages)  •  47 Views

Page 1 of 2

FRANCE PREŠEREN (1800-1899)

Prešeren gilt als größter slowenischer Dichter und inspirierte praktisch alle späteren slowenischen Autoren. Er schrieb hochwertige epische Poesie, zum Beispiel die erste slowenische Ballade und das erste slowenische Epos.[pic 1]

Sein Leben war mühsam. Er hatte schwere Trinkprobleme und versuchte, sein Leben mindestens zweimal zu nehmen als er sah wie meisten seiner engsten Freunde tragisch storben.

Seine Lyrik beschäftigte sich mit der Liebe für seine Heimat, der leidenden Menschheit so wie seiner unerfüllten Liebe für seine Muse, Julja Primic.

        Obwohl er auf Slowenisch schrieb, wurden einige Gedichte auch auf Deutsch übersetzt.  Er veröffentlichte nur eine Gedichtsammlung, genannt Poesie.
Prešerens Vermächtnis in der slowenischen Kultur ist enorm. In 1905 wurde sein Denkmal auf den zentralen Platz in Ljubljana, heute Prešeren Platz gelegt. Der Jahrestag seines Todes, genannt Prešeren Tag, wurde zum slowenischen Kulturfest erklärt. 1989 wurde seine Zdravljica zur Nationalhymne Sloweniens erklärt. Seit 2007 ist sein Bild auf der slowenischen Zwei-Euro-Münze.

Bedeutendste Werke: Povodni mož, Slovo od mladosti, Sonetje nesreče, Sonetni venec, Krst pri savici, Zdravljica, Neiztrohnjeno srce

HEINRICH HEINE (1779-1856)

Christian Johann Heinrich Heine war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts. Er gilt als „letzter Dichter der Romantik“ und zugleich als deren Überwinder. Er verlieh der deutschen Literatur eine zuvor nicht gekannte elegante Leichtigkeit. Die Werke kaum eines anderen Dichters deutscher Sprache wurden bis heute so häufig übersetzt.

Heines Werk ist vielschichtig – so finden sich lyrische Texte aller Art und Prosa, aber auch polemische Streitschriften sowie journalistische Kritiken darunter.

Heines Werk lässt sich in drei Phasen einteilen: In seiner Jugend schrieb er
Gedichte.In 1827 entstand das Buch der Lieder. Viele davon wurden von
Robert Schumann und Franz Schubert vertont.
Ein häufiges Thema ist die aussichtslose, unerfüllte Liebe. Jedoch wird
anders als in der Romantik jede übertriebene Gefühlsintensität von
Heine parodiert. Sentimentalität und Ironie stoßen aufeinander.
[pic 2]

...

Download as:   txt (2.7 Kb)   pdf (239.9 Kb)   docx (113.4 Kb)  
Continue for 1 more page »